Adventsmitspielkonzert mit den Höhnern 2014

20141207_135329Am 2. Advent hieß es für Kinder der Chor- und Flöten-AG: Auf nach Köln! Frau Düster und Herr Heying hatten die Fahrt organisiert, und viele Eltern schlossen sich an, um gemeinsam zum großen Adventsmitspielkonzert der Höhner zu fahren. Wie im letzten Jahr musizierten sie im Kölner Dom mit vielen anderen Instrumenten, Sängern und den Höhnern Advents- und Weihnachtslieder.

Nach dem Einlass wurde zunächst mit allen geprobt.  „Jetzt das ganze Blech“, sagte Janus Fröhlich und dirigierte die große Musikerschar. Dann wurde der Kanon vierstimmig geübt! Eins, zwei, drei, und! Das ganze Blech – das waren rund 300 Musiker mit ihren Blechblas-Instrumenten und Mundharmonikas. Sie waren nur ein Teil eines gigantischen Orchesters aus sage und schreibe fast 4000 Musikern, darunter: 2048 Sänger, 209 Gitarristen, 155 Streicher und 685 Holzbläser. Danach ging dann das Konzert los. Eine Solistin und „Wilmas Pänz“ waren auch mit dabei.

Der gesamte Nachmittag war ein tolles Erlebnis, vor allem, weil die Musikerschar aus unserer Schule dieses Mal sehr gute Plätze hatte. Die Flöten saßen fast ganz vorne und die Sänger an der Seite. Alle hatten eine gute Sicht und konnten viele interessante Dinge auf der Bühne beobachten und waren mitten drin im Geschehen.

Der Erzbischof von Köln, Rainer Maria Kardinal Woelki, war auch im Dom. Er ließ es sich nicht nehmen, die vielen Musiker persönlich zu begrüßen. Man konnte merken, wie wichtig ihm selbst dieser Nachmittag war.

Im Fernsehen und im Radio wurde das Großereignis live übertragen. Mit Flöten, Mundharmonikas, vielen anderen Blasinstrumenten, Gitarren aller Art, Keyboards, Akkordeons, Streichern und mit der eigenen Stimme trugen so alle im Dom zu einer wahrhaft vorweihnachtlichen Stimmung bei.

Unter folgendem Link kann man sich ein Video von der Generalprobe und dem eigentlichen Konzert angucken.

http://www.erzbistum-koeln.de/thema/adventmitspielkonzert/home/

Dies sind die Sendetermine der Aufzeichnung:

Bibel.TV: 20.12.2014, 14:30 Uhr, 26.12.2014, 10:30 Uhr
EWTN: 10.12.2014, 19.00 Uhr, 12.12.2014, 12.00 Uhr, 13.12.2014, 22.00 Uhr.