Schulschließung: Änderung der Notbetreuung ab Montag, 23.03.2020

Liebe Eltern,

ab Montag, den 23.03., gibt es eine Erweiterung der Notbetreuung.

Ein Anspruch auf die Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab dem 23. März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Betreut werden können Kinder, die gesund sind und keine Erkältungssymptome o.ä. zeigen!

Nehmen Sie die Notbetreuung bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

Die Notbetreuung findet weiterhin für Kinder unserer Schule in der Martinusschule statt. Die Betreuung übernehmen am Vormittag die Lehrerinnen und Lehrer und im KB/ OGS-Bereich das Team des Schülergartens.

Teilen Sie uns möglichst zeitnah mit, falls Sie zu dieser Personengruppe gehören und die Notbe­treuung in Anspruch nehmen müssen.

Bitte reichen Sie unbedingt auch die Erklärung des Arbeitgebers mit den genauen Angaben Ihrer Arbeitszeiten ein, da diese Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Notbetreuung ist.

Herzlichen Dank und bleiben sie weiterhin gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Mirjam Herrwegen

Diesen Brief mit allen Formularen können Sie auch hier abrufen.

Bitte beachten Sie, dass es dazu neue Formulare (Stand 21.03.2020) gibt.

Die Formulare der einzelnen Wochen können Sie ebenfalls abrufen:

Formular für 23.03.2020-29.03.2020

Formular für 30.03.2020-05.04.2020

Formular für 06.04.2020-09.04.2020

Formular für 14.04.2020-19.04.2020

Neuregelungen bzgl. Schlüsselpersonen können Sie im Elternbrief bzgl. Schlüsselpersonen vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration vom 22.03.2020 nachlesen.

Ob Sie zu einer betroffenen Berufsgruppe gehören, können Sie dieser Leitlinie der Landesregierung vom 15.03.2020 entnehmen.

Die entsprechende Mitteilung des Schulministeriums finden Sie hier.

Empfehlungen

Mathematik:
PIKAS hat hier Möglichkeiten zusammengestellt, um zu Hause mit Kindern Mathematik üben zu können.

Auf Zahlenzorro können Mathematikaufgaben bearbeitet werden. Die Anmeldedaten gleichen denen von Antolin.

Deutsch:
Auf Antolin können Fragen zu Büchern beantwortet werden.

Amira ist ein kostenloses Programm, um (Hör)bücher zu lesen und sich vorlesen zu lassen. Danach können u.a. auch Fragen beantwortet werden.

Sport:
Die Sportabteilung der Bezirksregierung hat zudem einen Videotipp für Eltern und Kinder herausgesucht. Weitere offizielle Empfehlungen für den Bereich Sport finden Sie hier.

Allgemein:
Planet Wissen vom WDR wird vom Ministerium empfohlen. Hier finden Sie den entsprechenden Brief.

Mauswiesel ist eine hessische Bildungsplattform mit vielen Angeboten.

Der Mildenberger-Verlag bietet diverse Materialien zum Download sowie Onlineübungen zu Deutsch und Mathematik.

Karneval 2020

Wie jedes Jahr wird traditionell der Straßenkarneval in Bedburg durch den Karnevalszug der Martinusschule eröffnet. An Wieverfastelovend treffen sich die Pänz, Eltern und Lehrer der Schule in bunten Kostümen und mit bester Laune um 10.30 Uhr auf dem Schulhof. Bei kurzem Sonnenschein eröffneten die Rektorin, Frau Herrwegen, und die Vertretung des Bürgermeisters, Herr Schnäpp, das närrische Treiben. Herr Solbach musste wegen Krankheit den Termin leider absagen. Herr Lambertz, als Ortsbürgermeister, ist auch jedes Jahr gerne bei der Eröffnung dabei. Herr Schnäpp verlieh Frau Herrwegen und Frau Koch jeweils einen Orden, aber auch Frau Stroben und Herr Mühlinghaus erhielten diese Ehrung. Weiterlesen

Das Leben zur Zeit Jesu

Wir Kinder aus der 4b haben mit Joshua und Junia das Leben zur Zeit Jesu kennengelernt. Heute möchten wir euch was darüber erzählen. Zur Zeit Jesu wurde die Stadt von einer Stadtmauer umringt. Wenn man rein oder raus wollte, musste man an den Zöllnern vorbei und ihnen Geld geben. Das Geld bekamen dann die Römer. Manchmal verlangten sie auch mehr Geld und behielten etwas für sich. In der Stadt war alles sehr eng. Die Häuser sahen aus wie Würfel. Viele hatten außen eine Treppe, die zu einer Dachterrasse führte. Im Haus war ein einziger Raum. In diesem Raum wurde gekocht, geschlafen und zusammengesessen. Menschen und Tiere teilten sich manchmal sogar das Haus. Mit einem Zaun war der Bereich der Tiere abgetrennt.  Viele Möbel gab es nicht. Einen Tisch mit Hockern und eine Schlafmatte. Mitten im Dorf gab es einen Brunnen. Wir selber haben aus Ton ein Dorf zur Zeit Jesu nachgebaut und ausgestellt. Weiterlesen

Kinderoper 2019

Kurz vor den anstehenden Weihnachtsferien gab es für die Kinder der Martinusschule ein besonderes Geschenk – eine Kinderoper. Während sich die Turnhalle füllte, waren im Hintergrund schon morgenländische Gebäude als Bühnenbild erkennbar. Das passte natürlich zu „Eine Geschichte aus 1001 Nacht – Abu Hassan“. Bei der Aufführung für die Erst- und Zweitklässler gab es zu Beginn einen Löwen, der grundsätzliche Informationen lieferte. Sowohl bei den Dritt- und Viertklässlern, als auch bei den Erst- und Zweitklässlern trat jeweils eine Überraschungsdarstellerin aus dem Lehrerkollegium auf. Besonders spannend war die Interaktion mit den Kindern während des Stücks, sodass die Kinder viel Freude an dem Stück hatten. Weiterlesen

vorweihnachtliches Singen in der Kirche

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien trafen sich wieder alle Kinder und Lehrer zu einem vorweihnachtlichen Singen in der Kirche. Auch viele Eltern waren gekommen. Zusammen mit einigen Kindern zündete Frau Herrwegen drei Kerzen des Adventskranzes an, während alle die ersten drei Strophen des Liedes „Kleines Licht, bist du auch winzig“ sangen. Weiterlesen

Abschleppdienst Poulwey spendet Sicherheitswesten für I-Dötzchen

Abschleppdienst Poulwey spendet Sicherheitswesten für I-Dötzchen
Die Kinder der ersten Schuljahre erhielten bisher immer Sicherheitswesten vom ADAC, um in der dunklen Jahreszeit auf ihrem Schulweg besser gesehen zu werden.
Diese Westen wurden im Rahmen unserer Verkehrserziehung mit der Polizei im Straßenverkehr an die Kinder ausgegeben. Nun hat der ADAC diese Aktion eingestellt.
Die Firma Poulwey bestellte daraufhin kurzerhand Sicherheitswesten, damit unsere I-Dötzchen auch in diesem Jahr wieder sicherer auf ihrem Schulweg unterwegs sind. Weiterlesen

Aktion „meins wird deins“ 2019

Mit unserer diesjährigen Martinssammlung haben wir wieder an der Aktion „meins wird deins“ des Kindermissionswerks teilgenommen. Dank dieser Spende konnten wir die Schulausbildung und Betreuung von Kindern im Libanon unterstützen.

Darüber freuen wir uns sehr! Wir haben nun auch eine Urkunde erhalten. Vielen Dank!
Weiterlesen