St. Martin 2018

Das Namensfest unseres Schulpratrons wurde – wie in jedem Jahr – groß gefeiert.
Viele fleißige Eltern zogen vorher von Haus zu Haus, um Spenden für die Ausrichtung des Festes einzusammeln. Von diesen Spenden werden alle Weckmänner bezahlt sowie die Kapellen und das Pferd, die unseren großen Umzug begleiten. Ohne diese Spenden wäre die Durchführung des Festes in dieser Form gar nicht möglich. Herzlichen Dank dafür allen Spendern!
Die Martinsfest-Woche begann am Dienstag mit der Verteilung der Weckmänner an alle Senioren im Ort über 80 Jahre. Diese Aktion hat dieses Jahr durch den Datenschutz etwas holprig begonnen, konnte letztendlich durch die Unterstützung von Herrn Solbach aber doch durchgeführt werden. Die Kinder gehen dabei in Kleingruppen mit Lehrern und Eltern durch den Ort und besuchen die Senioren zu Hause. Sie singen ein Lied, sagen ein Gedicht oder einen Spruch auf und überbringen unsere Wünsche mit einem Weckmann. Eine schöne Tradition, die wir gerne weiterführen möchten.
Am Mittwoch besuchte eine Gruppe von Sängern und Flötisten das Seniorentift Hambloch. Wir singen gemeinsam mit den Bewohnern Martinslieder im Restaurant des Stifts. Herr Heying begleitet den Gesang auf dem E-Piano und animiert die älteren Leute oft zum Mitsingen. Auch hier wird ein großer Weckmann überreicht.
Am Abend des Mittwochs treffen sich alle Kinder und Eltern mit den Lehrern in der Kirche. Herr Ledic begrüßt und segnet die Kinder und ein kleines Martinsspiel erinnert an die Taten Martins. St. Martin selbst spricht zu den Kindern und führt dann mit dem Pferd den großen Umzug gemeinsam mit einigen KiTas durch den Ort zum Feuer und zurück zur Schule, wo alle Kinder ihren Weckmann erhalten, an. In der Aula findet anschließend ein lockeres Beisammensein mit Glühwein und Kinderpunsch statt. Begleitet werden alle Aktivitäten von unterrichtlichen Aktionen, in denen die Kinder basteln, lesen, hören, spielen und etwas über St. Marin lernen und erfahren. Um diese Idee des Teilens in uns zu verankern, unterstützen wir soziale Projekte: Wir haben Nahrungsmittel und Hygieneartikel für die Bedburger Tafel gesammelt, Kleidung für das Projekt „meins wird deins“, mit dessen Erlös ein Projekt von Missionswerk für benachteiligte Kinder in Peru unterstützt wird. Auch hier allen Spendern ganz herzlichen Dank!!!