Rückmeldungen zur Martinspost

Unsere Kinder konnten in diesem Jahr keine Seniorenbesuche im Ort durchführen. Normalerweise bringen sie den über 80-jährigen einen Weckmann und begleiten dies mit dem Singen eines Liedes oder Aufsagen eines Gedichtes. Dabei zeigen sie ihre selbstgebastelten Laternen und haben sehr oft ganz rührende und nachhaltig in Erinnerung bleibende Begegnungen. In diesem Jahr haben unsere Kinder eine St. Martins-Karte gebastelt und gemalt, mit einem lieben Gruß, die per Post an die Senioren herausging. Auf diese Post haben wir viele Rückmeldungen und Reaktionen erhalten. Liebe Briefe und Karten sowie E-Mails flatterten uns in Haus. Fotos zeigten, wo unsere Karten aufgestellt oder aufgehängt wurden. Dankende und rührende Worte erreichten uns, was uns sehr gefreut hat. Eine neue Erfahrung auch für uns, mit der wir überhaupt nicht gerechnet hätten. Und wie so oft – unverhofft erfreut einen dann umso mehr! Vielen lieben Dank diesen Brief- und Kartenschreibern für ihre netten Antworten auf unsere St. Martinspost!