Karneval

Weiberfastnacht 2023

Traditionell wird der Straßenkarneval in Bedburg durch den Karnevalszug der Martinusschule eröffnet. In den letzten Jahren war dies coronabedingt, leider nur in eingeschränktem Maße möglich. Einen Karnevalszug gab es, gefühlt, lange nicht mehr.  Nun aber trafen sich in diesem Jahr Wieverfastelovend die Pänz, Eltern und Lehrer der Schule in bunten Kostümen und mit bester Laune um 10.30 Uhr auf dem Schulhof.

Schon einige Tage zuvor hatten einige Kinder der Schule ihren Auftritt bei der Kindersitzung der Bedburger Narrenzunft von 1886 e.V, die im Bedburger Schloss stattfand. Weiberfastnacht selbst ging es dann zunächst bei jecken Karnevalsfeiern in den Klasse zu, und es wurde sich auf den großen Karnevalszug eingestimmt.

Bei schönem Wetter und Sonnenschein eröffneten die Rektorin, Frau Herrwegen, und der Bürgermeister, Herr Solbach, das närrische Treiben. Wem doch etwas kalt geworden war, konnte sich beim Schunkeln und Mitsingen der Lieder und erst recht, als die OGS zum Tanz aufmarschierte, wieder warm machen.

Um 11 Uhr setzte sich dann der Karnevalszug der Martinusschule, unterstützt von den kleinen Jecken des Martinus-Kindergartens und der Kindergärten „Feldmäuse“ und „Kleeblatt“ in Bewegung und se alle, Kleen un Jroß schmissen die Kamelle an die Jecke am Stroßerand.

Im Anschluss lud dann die SC Borussia Kaster-Königshoven zur Karnevalsfeier in die Turnhalle ein.